Warenkorb

Archiv für die Kategorie ‘W’

Windrange

Freitag, 18. September 2009

Bedingt durch Fläche, Form und Anstellwinkel seines Profils, hat jeder Kite einen optimalen Windeinsatzbereich.


Windfensterrand

Freitag, 18. September 2009

Der Randbereich des Windfensters. Hier entwickelt der Kite den geringsten Zug. Einteilung mit hilfe des Zifferblatts/Uhrzeiten.


Windfenster

Freitag, 18. September 2009

Der Flugbereich des Kites. Das Windfenster ist abhängig von Windstärke, Windrichtung und Fahrtgeschwindigkeit/- position des Kiters.


Wege-Doppelung (2:1/W)

Freitag, 18. September 2009

Bei Bowkites mit Umlenkung: Die Backlines werden jeweils über eine Rolle (Pully) im Bereich der Barenden zum Adjuster gelenkt und sind dort angeknüpft (In der Draufsicht entsteht ein „W“). Beim Verschieben der Bar wird die Wegstrecke verdoppelt und die Depower entsprechend erhöht. Leider werden auch die Steuerimpulse verzögert, der Kite reagiert langsamer, wirkt träge. Kites im 2:1 Modus haben bei verhältnismäßig hohen Haltekräften hohe Depower und dadurch beste passive Safety (Bar weg – Zug weg!)


Wasserstart

Freitag, 18. September 2009

Durch den Powerdive lässt sich der Kiter aus dem Wasser ziehen und fährt an.